Weih­nach­ten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich lang­sam aber sicher dem Ende zu. Da wird es Zeit, um ein­mal Bilanz zu zie­hen und sich bei unse­ren Kun­den für eine tol­le Zusam­men­ar­beit zu bedanken.

Eines steht auf jeden Fall fest: 2020 war für alle ein außer­ge­wöhn­li­ches Jahr mit vie­len Her­aus­for­de­run­gen – sei es auf per­sön­li­cher oder auch auf unter­neh­me­ri­scher Ebe­ne. Wie das Team hin­ter Kiko damit umge­gan­gen ist, wel­che Zie­le für das Jahr anstan­den und wie sich die Chat­bot-Soft­ware wei­ter­ent­wi­ckelt hat, erfah­ren Sie im fol­gen­den Blogbeitrag. 

Zie­le für Kiko und wie sie umge­setzt wurden

Grund­sätz­lich soll­te auf dem Sta­tus Quo des letz­ten Jah­res auf­ge­baut und die vor­han­de­ne tech­ni­sche Infra­struk­tur erwei­tert wer­den. In die­sem Kon­text war es das pri­mä­re Ziel, die Chat­bot Platt­form Kiko mit einem kom­plet­ten Self­ser­vice aus­zu­stat­ten. Die Erstel­lung eines aus­führ­li­chen Hand­bu­ches mit den dazu­ge­hö­ri­gen Tuto­ri­als dien­ten dabei einer ers­ten umfang­rei­chen Ein­füh­rung ins The­ma. Zudem wur­de im Lau­fe des Jah­res an einer ste­ti­gen Ver­ein­fa­chung der Navi­ga­ti­on und einer feh­ler­frei­en Bedien­bar­keit gear­bei­tet, um die Erstel­lung und Ver­wal­tung von Chat­bots zu ver­ein­fa­chen und somit den Self­ser­vice zu gewährleisten.

Zugleich wur­den auch Fea­tures wei­ter­ent­wi­ckelt und neue Funk­tio­nen ins Leben geru­fen. Hier­bei stan­den vor allem das  Slot Fil­ling, ein benut­zer­freund­li­cher Web­chat-Kon­fi­gu­ra­ti­on sowie der Aus­bau der Medi­en­ver­wal­tung im Fokus der Ent­wick­ler. Ers­te­res sorgt bei­spiels­wei­se dafür, dass gewis­se Para­me­ter zu Absich­ten zuge­ord­net wer­den. Erkennt der Bot eine der Absich­ten, wer­den nach der Aus­ga­be der fina­len Ant­wort an den Nut­zer die Para­me­ter abge­fragt. Der Nut­zer kann dann per Frei­t­ext­ein­ga­be, die Fra­gen, wie in etwa nach sei­ner E-Mail Adres­se, beant­wor­ten. Mit Hil­fe des Web­chat-Kon­fi­gu­ra­tors pas­sen Sie den Chat per­fekt an Ihr Cor­po­ra­te Design und Sto­ry­tel­ling an. Das Fea­ture macht Sie bei der Kon­zep­ti­on neu­er Chats und der Krea­ti­on von Bots noch fle­xi­bler und bie­tet Ihnen zusätz­li­che Mög­lich­kei­ten zur Ver­wirk­li­chung Ihres indi­vi­du­el­len Chatbots. 

Der Aus­bau der Medi­en­ver­wal­tung setzt es sich zum Ziel, dass Sie noch Zeit spa­ren­der und effi­zi­en­ter Arbei­ten kön­nen. Über Fil­ter las­sen sich dies­be­züg­lich gezielt ver­schie­de­ne Medi­en aus­wäh­len. Auch der Upload meh­re­re media­len Inhal­te ist nun mög­lich. Die­se und wei­te­re Fea­tures kön­nen Sie in unse­rem Blog unter den monat­li­chen Pro­dukt Updates noch ein­mal genau­er nach­le­sen. Doch nicht nur auf tech­ni­scher, son­dern auch auf der per­so­nel­len Ebe­ne hat sich über das Jahr eini­ges getan. So könn­ten wir uns im Bereich Kun­den­ser­vice mit Ste­phan, unse­rem neu­en Cus­to­mer Suc­cess Mana­ger, ver­stär­ken. Haben Sie grö­ße­re Ange­le­gen­hei­ten oder Nach­fra­gen zu Kiko? Zögern Sie nicht Ihn zu kontaktieren 😉

Her­aus­for­de­rung Coro­na: Wie wir damit umgehen

Die Pan­de­mie ist nach­wie­vor omni­prä­sent und stellt auch uns vor eini­ge Her­aus­for­de­run­gen. Den­noch ver­su­chen wir so pro­fes­sio­nell wie es nur geht mit der Situa­ti­on umzu­ge­hen. Zu die­sem Zweck wur­de einer­seits ein Hygie­nekon­zept ent­wi­ckelt, wel­ches sich stark an den vor­ge­ge­be­nen staat­li­chen Richt­li­ni­en ori­en­tiert. Ande­rer­seits ermög­lich­ten wir unse­ren Kol­le­gen das Home­of­fice, um die Fall­zah­len im Unter­neh­men und in den Fami­li­en unse­rer Mit­ar­bei­ter so gering wie mög­lich zu halten.

Das krea­ti­ve Arbei­ten hat uns COVID-19 jeden­falls nicht genom­men. Tools wie Goog­le Meet, Online-White­boards und ein gut struk­tu­rier­tes Intra­net sor­gen dafür, dass wir nie den Faden ver­lie­ren und auch von zu Hau­se immer den Über­blick bewahren.

Neu­es Jahr, neue Ziele 

Auch im kom­men­den Jahr wer­den wir uns wie­der mit Ehr­geiz, Enga­ge­ment und Lei­den­schaft unser Chat­bot Platt­form Kiko wid­men und die Soft­ware ste­tig ver­bes­sern. Hier­zu sind bereits eini­ge Pro­jek­te in Arbeit. Blei­ben Sie dies­be­züg­lich über unse­ren News­let­ter und über die Social Media Kanä­le immer up to date und ver­pas­sen Sie kei­ne Neuigkeiten. 

In die­sem Sin­ne hof­fen wir, dass Sie alle wei­ter­hin gesund blei­ben und bedan­ken uns recht herz­lich für die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit im Jahr 2020. Genie­ßen Sie das Weih­nachts­fest im Kreis Ihrer Liebs­ten und rut­schen Sie gut ins neue Jahr

Ihr Kiko-Team